Sie sind sich unsicher, wann die beste Zeit für Ihren Südafrika-Urlaub ist? Unter uns, es gibt keine falsche Zeit, um das Land am Kap zu besuchen.
 
  Wann ist die beste Zeit für Ihren Südafrika-Urlaub?  
 
 
  zur Onlineansicht  
 
 
 
 
   
 
 
  Wann ist die beste Zeit für Ihren Südafrika-Urlaub?  
 
 
  30. Januar 2019  
 
 
 
 
  INHALT  
 
 
 
 
 
  Südafrika im Hochsommer
 
 
 
 
 
 
  Frühling und Herbst: willkommen Outdoor-Fans
 
 
 
 
 
 
  Green Season – die beste Zeit für Safaris
 
 
 
 
 
 
  Gute Gründe für die Wintermonate
 
 
 
 
 
 
  Auf den Spuren Mandelas
 
 
 
 
 
 
  Unser Insider-Tipp: H12 Leshiba
 
 
 
 
 
share our newsletter on Facebook   share our newsletter on Twitter   share our newsletter on XING   share our newsletter on Google+   share our newsletter on LinkedIn   share our newsletter on Myspace   share our newsletter on WhatsApp   share our newsletter
 
 
 
   
 
 
  Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie sind sich unsicher, wann die beste Zeit für Ihren Südafrika-Urlaub ist? Unter uns, es gibt keine falsche Zeit, um das Land am Kap zu besuchen. In Südafrika können Sie das ganze Jahr hindurch Urlaub machen, und doch haben die einzelnen Jahreszeiten ihren ganz besonderen Reiz. Wenn es um das Wetter geht, gibt es zwei wichtige Dinge zu beachten. Erstens liegt Südafrika auf der Südhalbkugel, wo der Sommer im Dezember und der Winter im Juni beginnt. Zweitens: Südafrika ist ein riesiges Land mit vielen Mikroklimata. Während Städte wie Kapstadt, Port Elizabeth und Ziele entlang der Garden Route in den Monaten Juli und August auch mal kühl, nass und windig werden können, bleiben andere Teile des Landes wie Durban und weiter nördlich an der Küste sowie das Landesinnere das ganze Jahr tagsüber warm. Die Nächte können allerdings durchaus kühl werden und in den Drakensbergen auf über 2.000 m kann sogar Schnee fallen.

Wir verraten Ihnen in dieser Ausgabe des Updates, wo es welche Highlights zu welcher Jahreszeit in Südafrika zu entdecken gilt.

Viel Lesevergnügen wünscht Ihnen

Ihr BEST4TRAVEL-Team
 
 
 
   
 
 
 
 
Ob Winzerfeste in der Weinregion oder ein Bad am Western Cape, der südafrikanische Sommer lockt mit warmen Temperaturen und bunten Festen.  Fotos: www.dein-suedafrika.de
 
 
 
 
 
Südafrika im Hochsommer
 
Von Dezember bis Ende Februar wird es in Südafrika überall richtig warm. Ab Mitte Dezember hört man am Strand Weihnachtslieder und kann die teilweise sehr eigenwilligen Weihnachtsdekorationen an Kakteen bewundern. Zwischen dem 15. Dezember und 15. Januar verfällt das Land in einen gemeinschaftlichen Ferienrausch. Die Atmosphäre ist entspannt, quirlig und bunt. Der südafrikanische Hochsommer ist auch die beste Zeit, um am Western Cape baden zu gehen. Zudem locken farbenfrohe Winzerfeste in die Weinregion und im Kirstenbosch Botanical Garden finden kostenlose Open-Air-Konzerte statt. Ein besonderes Naturschauspiel wartet an der Küste des iSimangaliso Wetland Parks in KwaZulu-Natal auf Sie: Von November bis Jänner legen Leder- und Karettschildkröten hier ihre Eier ab. Zwischen Februar und April schlüpfen dann die kleinen Babys und machen sich auf den Weg ins Meer.
 
  weiterlesen  
 
  Reiseidee  
 
             
 
 
 
   
 
 
 
 
Ideale Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten finden Urlauber im südafrikanischen Frühling und Herbst vor. Foto: www.dein-suedafrika.de
 
 
 
 
 
Frühling und Herbst: willkommen Outdoor-Fans
 
Der südafrikanische Frühling (September bis November) und der Herbst (März bis April) gelten als die bevorzugte Reisezeit für alle Outdoor-Liebhaber. Dann sind die Temperaturen an der Kaphalbinsel, der Garden Route, im Eastern Cape und der subtropischen Küste oberhalb Durbans angenehm warm und die Regenwahrscheinlichkeit sinkt. Kann der Frühling unten am Kap noch recht windig werden, legt sich dieser im Herbst deutlich und die Weinberge leuchten in den schönsten Farben. Zwischen September und Oktober ist die beste Zeit, wenn Sie Tierbabys beobachten wollen, die auf noch wackeligen Beinen durch den Busch tapsen. In der Halbwüste und der Kgalagadi herrschen zwischen April und September angenehme Temperaturen – und dort freuen sich die Erdmännchen auf Ihren Besuch. Im Frühling und Herbst finden Wanderer auch ideale Bedingungen für die Erkundung der Drakensberge vor.
 
  weiterlesen  
 
  Reiseidee  
 
             
 
 
 
   
 
 
 
 
Blütenteppich im Namaqualand und Zebraherde am Wasserloch.
 
 
 
 
 
Green Season – die beste Zeit für Safaris
 
Südafrikas Green Season, damit ist die absolute Nebensaison gemeint, geht von Mai bis September. In den südafrikanischen Provinzen Limpopo, Northern Cape, KwaZulu-Natal, Mpumalanga, Free State und North West erreichen die Temperaturen oft über 25°, nur die Nächte werden deutlich kühler. Juni, Juli und August gelten aber als die besten Monate für Tierbeobachtungen, da jetzt die Trockenzeit anbricht. Dann versammeln sich viele Tiere rund um Wasserlöcher, was es einfacher macht, sie zu beobachten. Zwischen Juli und November kommt der Südliche Glattwal sehr nah an die Küste des Westkaps, vor allem in die Walker Bay - die ideale Zeit zur Walbeobachtung von Land aus und am Wasser. Zwischen August und September verwandelt sich die sonst trockene Halbwüste an der Westküste in einen bunten Blütenteppich. Besonders sehenswert ist nun die Landschaft des Namaqualand.
 
  weiterlesen  
 
  Reiseidee  
 
             
 
 
 
   
 
 
 
 
Strandvergnügen in Durban und ideale Temperaturen für Wanderungen - nur zwei gute Gründe für eine Südafrikareise in den Wintermonaten. Fotos: www.dein-suedafrika.de
 
 
 
 
 
Gute Gründe für die Wintermonate
 
Blauer Himmel, milde Sonnentage, kühle Morgenstunden und abendliche Lagerfeuer machen die südafrikanischen Wintermonate zu einer ganz besonderen Jahreszeit. Wenn die Temperaturen angenehmer werden, kommen Löwen, Elefanten und Co. aus dem sonst dichten Busch und sind auf Pirschfahrten besonders gut zu sehen. An der Westküste lockt die Blütensaison, die bunten Blumenteppiche mitten in der Halb-Wüste sind ein einzigartiges Schauspiel. Wenn man Lust auf Strand und Meer hat, eignen sich im Winter Durban und die Küste nördlich davon perfekt für einen Ausflug. Der alljährliche „Sardine Run“ wiederum ist ein einzigartiges Phänomen von Mitte Juni bis Mitte Juli, das nur in Südafrika vorkommt. Hier sammeln sich Millionen von Sardinen im kalten Kap-Gewässer und schwimmen gemeinsam entlang der Wild Coast in das wärmere Wasser von KwaZulu-Natal.
 
  weiterlesen  
 
  Reiseidee  
 
             
 
 
 
   
 
 
 
 
Hat Südafrika geprägt, wie kaum eine andere Person: Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela.Foto: www.dein-suedafrika.de
 
 
 
 
 
Auf den Spuren Mandelas
 
2018 wäre eine Ikone 100 Jahre alt geworden. Ein Mann, der durch seinen unermüdlichen Kampf für Freiheit und Gleichheit zur Legende wurde. Ein Mann, der sich nicht einmal durch Gefangenschaft von seinem Weg und seiner Überzeugung abbringen ließ. Für Nelson Mandela war Südafrika der „wunderschönste Platz auf Erden“. Wir verraten Ihnen, wo in Südafrika Sie die bedeutendsten Lebensstationen des Nobelpreisträgers und Volkshelden finden.
Robben Island: Die Insel Robben Island vor der Küste von Kapstadt war vom 17. bis zum 20. Jahrhundert ein Gefängnis, in dem Nelson Mandela 18 Jahre in Haft verbrachte. Heute ist sie ein Museum, in dem Besucher einen Einblick in das Leben Mandelas gewinnen können.
 
  weiterlesen  
 
  Reiseidee  
 
             
 
 
 
   
 
 
 
 
H12 Leshiba Wilderness: ein Ort der Ruhe und Entspannung gepaart mit Naturerlebnissen.
 
 
 
 
 
Unser Insider-Tipp: H12 Leshiba
 
Wer den ultimativen Ort für vollkommene Erholung sucht, der wird im südafrikanischen Leshiba Wilderness Game & Nature Reserve fündig. Hier lassen sich das kunstvolle Ambiente der Venda Village Lodge, die ausgezeichnete landestypische Küche und die Magie eines einzigartigen Platzes genießen. In dem 2.500 Hektar großen Wildreservat, das auf den Höhen der Soutpansberg Mountains in der Provinz Limpopo liegt, legt man besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und bietet seinen Gästen ein ganzheitliches Afrika-Erlebnis. Dieses spiegelt sich in den lokalen künstlerischen Elementen, die überall in der Anlage zu finden sind, und in unvergesslichen Natur- und Tiererlebnissen wider. Die Lodge verfügt über einen überdachten Essbereich, eine Lounge mit offener Feuerstelle, Swimming Pool und traditionelles Boma - der traumhafte Blick über die Landschaft ist natürlich inkludiert.
 
  Reiseidee
 
 
             
 
 
 
   
 
 
 
 
Unser Newsletter gefällt Ihnen?
 
Dann empfehlen Sie ihn einfach an Freunde und Kollegen weiter!
 
 
 
  empfehlen  
 
 
 
 
 
 
Dieser Newsletter wurde an Sie weitergeleitet?
 
Dann melden Sie sich gleich an und Sie erhalten zukünftig unseren Newsletter!
 
 
 
  anmelden  
 
 
 
 
 
                        
 
BEST4TRAVEL Reisebüros
Döblinger Hauptstraße 17 | 1190 Wien
Tel.: +43 1 369 66 02 | Fax: +43 1 369 66 02 - 15
E-Mail: wien19@best4travel.at

Schrannengasse 2 | 5020 Salzburg
Tel.: +43 662 871 971 | Fax: +43 662 871 971 - 10
E-Mail: salzburg@best4travel.at

Schöpfstraße 7 | 6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 36 57 91 I Fax: +43 512 36 57 917
E-Mail: innsbruck@best4travel.at

 
   
JEDEK Reisen GmbH
Sitz der Gesellschaft: Wiener Straße 114 | 2483 Ebreichsdorf
office@best4travel.at | www.best4travel.at
UID-Nr.: ATU15458001 | Firmenbuch-Nr.: 102971d | HG Wien
GF: Engelbert Egger, Mag.(FH) Mirko Lukic, Helmut Trichtl
Offenlegung gemäß §25 österr. Mediengesetz
Datenschutz gemäß DSGVO

powered by emmotion e-marketing solutions


 
 
 
 
 
© 2019 JEDEK Reisen GmbH